Bisher sind sie nur eine Zukunftsvision: Städte, die effizient, sauber und lebenswert sind und die alle großen Probleme unserer Industriegesellschaft gelöst haben.

Die Realität in den Metropolen auf der ganzen Welt sieht dagegen häufig noch so aus: Staus, schmutzige Luft, zu wenig Grün. Die Zahlen dahinter sind erschreckend: Stadtbewohner konsumieren zwischen 60 und 80 Prozent der globalen Energieproduktion und sind für rund 80 Prozent des globalen CO2-Ausstoßes verantwortlich.

Im Umbau der Städte liegt also der Schlüssel für eine nachhaltige Zukunft. Was aber tun? Das beschrieben Freitag und Samstag Ingenieure, Stadtplaner und Designer auf der TEDx-Konferenz in Berlin. Vorgestellt wurden spannende Konzepte von Hausfassaden, die Schmutz aus der Luft fressen über die Bedeutung von Shareconomy für das soziale Miteinander bis hin zur Foto-Reportage über Menschen, die vor den Folgen des Klimawandels in urbane Zentren flüchten.

P.S.: Einen Trend, der Städte grüner macht, haben wir in dieser Woche schon ausführlich beschrieben. Nämlich das Carsharing und die zunehmende Zahl von Elektroautos in den Flotten.

Und das waren die wichtigsten Texte der Woche bei WiWo Green

Solar: Das sind die Photovoltaik-Weltmächte
Eine neue Liste der größten Photovoltaik-Projekte der Welt zeigt: China und die USA steigen zu Solar-Supermächten auf.

Kein Müll mehr: Zwei Unternehmen zeigen, wie das gehen kann
Einmal aussortiert, enden Kunststoffe meist im Verbrennungsofen. Neue Cradle-to-Cradle-Konzepte sollen die Umwelt von dieser Giftladung befreien.

Energiewende: Der große Flop mit den Stromspeichern
Die Bundesregierung hat ein ambitioniertes Förderprogramm für Stromspeicher gestartet – gebracht hat es der Energiewende bisher wenig.

Architektur: Wie ein Wolkenkratzer in London Spiegeleier brät
Achtung Hitzeschlag: Ein Architekturbüro baut Hochhäuser aus verspiegeltem Glas – das ist im wahrsten Sinne des Wortes brandgefährlich.

Elektroautos: 2018 könnten schon knapp 3 Millionen verkauft werden
Nische adé: Mehr Wettbewerb und sinkende Preise für Akkus kurbeln laut einer aktuellen Studie den Absatz für Stromer an.

Verrechnet: Industrieländer schaden der Umwelt viel mehr als gedacht
Industriestaaten verbrauchen mehr Ressourcen als bisher angenommen. Ist die Geschichte nachhaltigen Wachstums erfunden?

Innovation: Warum Unternehmen Angst vor dem Neuen haben
Vielen Unternehmen fehlt die Innovationsfähigkeit. Sechs Thesen über die Angst vor dem Neuen – und was sie mit Liebe zu tun hat.

Hirngespinst oder gute Idee? Forscher wollen mit Algen die Welt retten
Algenplantagen sollen Energie und Nahrung liefern und den Klimawandel aufhalten. Ein Pilotprojekt macht den Anfang.